Zur Werkzeugleiste springen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir eröff­nen die Chan­ce, etwas das als Müll defi­niert wur­de, als Res­sour­ce zu ver­ste­hen und in einen neu­en Nut­zungs­kreis­lauf ein­zu­brin­gen.

Als zen­tra­le Auf­ga­be hat sich die Mate­ri­al Mafia vor­ge­nom­men, Kreis­läu­fe für die Wei­ter­ver­wen­dung von indus­tri­el­len Rest­stof­fen – oder bes­ser:    von Res­sour­cen! – zu schaf­fen. Die­se Her­an­ge­hens­wei­se bezeich­net man auch als „Reu­se“ (= Wie­der­ver­wen­dung) oder Upcy­cling (= stoff­li­che Auf­wer­tung und Wie­der­ver­wer­tung).

Als sozia­les Unter­neh­men ver­folgt Mate­ri­al Mafia Zie­le, die nicht pri­mär gewinn­ori­en­tiert sind. Das Haupt­ziel ist es Lösun­gen für bestimm­te gesell­schaft­li­che Pro­ble­me zu fin­den.

Wie kön­nen Müll und umwelt­schäd­li­che Emis­sio­nen, die durch Neu­pro­duk­ti­on ent­ste­hen, ver­mie­den wer­den?
Wie sieht eine effek­ti­ve Res­sour­cen­scho­nung aus?
Wie kön­nen Men­schen durch Umwelt­er­zie­hung erreicht werden?Wie kön­nen neue Mate­ri­al-Kreis­läu­fe geschaf­fen wer­den?

Das Kon­zept der Mate­ri­al Mafia reagiert ins­be­son­de­re auf die Abfall­pro­ble­ma­tik. Vor allem in der indus­tri­el­len Pro­duk­ti­on fal­len gro­ße Men­gen Neben­pro­duk­te und Abfäl­le an, die nicht res­sour­cen­op­ti­mal wei­ter­ver­wen­det wer­den. 

 

Simo­ne Kel­ler­hoff

Simo­ne ist Co-Foun­de­rin und trei­ben­de Kraft der Mate­ri­al Mafia. Auch bekannt als „Die Patin“ hilft sie Mate­ria­li­en zu neu­em leben und zweck und beglei­tet mit viel Lei­den­schaft und Lie­be den Auf­bau der Mate­ri­al­ma­fia und die Pro­jek­te ihrer Kun­den.

Haus der Sta­tis­tik

Karl-Marx-Allee 1
10178 Ber­lin

Für Anfragen Wendet Euch gern an uns.